Login
Axi Hohenstein

 

Zwischen Abstraktion und Figuration
Humor als Lebenshaltung


                  

 

                                    Menschen oder Figuren verändern sich im Zuge des Malprozesses

                                        in Richtung einer humoristischen Bildidee. Die wahrgenommenen

                                    Situationen, Mimik und Gestik verdichten sich  zu einer Vorstellung

                                        oder Vision. Bei diesem subjektiven Ausdrucksverlangen von Veränderung

                                        treten dabei humorige Personen in den Vordergrund, die ihre eigenen

                                        Geschichten haben und einen Freiraum des Erzählens bieten, deren

                                    Phantasie keine Grenzen gesetzt sind.